Die Regionalkoordinationen in den sieben Bezirken stehen als regionale Ansprechpersonen im direkten Kontakt zu den Courage-Schulen: sie unterstützen die Akteur_innen vor Ort in allen Belangen, begleiten vor, während und nach der Titelverleihung, sowie bei schulischen Veranstaltungen. Sie beraten und begleiten Anwärterschulen bis zur Titelverleihung. Sie beraten, informieren und bieten Koordinierungs- und Netzwerktreffen verschiedener Zielgruppen an. Sie verleihen im Rahmen des festlichen Aktes den Titel und übergeben das Schild mit dem Netzwerklogo. Nach der Titelverleihung ist die Landeskoordination zuständig für die nachhaltige Begleitung der Courage-Schulen durch Beratung und Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Projekte.