Der Courage-Kalender 2022 ist voller frischer Ideen, neuer Veranstaltunsgformate und Themen rund um die Schulwelt, mal aus einer anderen Brille betrachtet. Wir bieten für alle Zielgruppen aus dem Courage-Netzwerk (Schüler:innen, Pädagog:innen und Multiplikator:innen) eine breite Palette an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten an. Bleibt gespannt!

Aufgrund der aktuellen Gegebenheiten rund um die Pandemie werden wir einige unserer Veranstaltungen in digitaler Form oder als Hybridlösung durchführen. Alle Neuigkeiten zu den Veranstaltungen findet Ihr hier auf der Website oder abonniert uns auf Instagram.


21. Februar 2022
CourageMentor*in  digital

Neben dem Seminarangebot werden Lehrer:innen Kompetenzen nahe gebracht, verschiedene Formen von menschenverachtenden Denken in seinen Facetten zu erkennen und angemessen darauf reagieren zu können. Außerdem wird die Vernetzung mit anderen Courage-Schulen ermöglicht. Wir stehen Ihnen jederzeit für Fragen zur CourageMentor*in  für Pädagog*innen und Multiplikator*innen im Courage-Netzwerk zur Verfügung.

Workshop: Rassismus gegen Sinti:zze und Rom:nja – (K)Ein Thema am Lernort Schule?!

Ansprechpartnerin in der Landeskoordination für den CourageMentor*in ist Zehranur Manzak. Hier finden Sie den aktuellen Flyer.


16. Mai 2022
CourageMentor*in  digital

Neben dem Seminarangebot werden Lehrer:innen Kompetenzen nahe gebracht, verschiedene Formen von menschenverachtenden Denken in seinen Facetten zu erkennen und angemessen darauf reagieren zu können. Außerdem wird die Vernetzung mit anderen Courage-Schulen ermöglicht. Wir stehen Ihnen jederzeit für Fragen zur CourageMentor*in  für Pädagog*innen und Multiplikator*innen im Courage-Netzwerk zur Verfügung.

Ansprechpartnerin in der Landeskoordination für den CourageMentor*in ist Zehranur Manzak. Hier finden Sie den aktuellen Flyer.

Workshop: Fake News, Hate Speech & Co

Besonders seit Beginn der Covid-19-Pandemie lassen sich nicht nur offline sondern auch online, vor allem in Sozialen Netzwerken und in Telegram-Channels Verschwörungsmythen, Fake News und antisemitische Inhalte beobachten. Gerade für Jugendliche sind die Sozialen Netzwerke längst elementarer Bestandteil der Lebenswelten sowie Orte der Sozialisation und Identitätsbildung. Dies gilt ebenfalls für die politische Meinungsbildung, die zunehmend darüber stattfindet. Daher bildet der Umgang mit solchen Inhalten, auch im Bereich der Schule, eine besondere Art der Herausforderung. Im Workshop wird die Verbindung zwischen Verschwörungsmythen und Rechtsextremismus dargestellt und gemeinsam Handlungsmöglichkeiten erarbeitet.

Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus (MB) bietet an drei Standorten in Bayern Unterstützung bei Vorfällen mit neonazistischem, extrem rechtem, rechtspopulistischem und rassistischem Hintergrund. Neben der Beratungstätigkeit bietet die MB auch Vorträge, Workshops und Informationsveranstaltungen an. Weitere Infos zu den Angeboten und weiteren Tätigkeiten der MB in Bayern finden Sie unter www.lks-bayern.de

Anmeldung

Die Anmeldung findet über das Portal FIBS oder direkt bei uns über das Anmeldeformular statt.


Sommer – Termin folgt
CourageMentor*in  in Präsenz

Neben dem Seminarangebot werden Lehrer:innen Kompetenzen nahe gebracht, verschiedene Formen von menschenverachtenden Denken in seinen Facetten zu erkennen und angemessen darauf reagieren zu können. Außerdem wird die Vernetzung mit anderen Courage-Schulen ermöglicht. Wir stehen Ihnen jederzeit für Fragen zur CourageMentor*in  für Pädagog*innen und Multiplikator*innen im Courage-Netzwerk zur Verfügung. Ansprechpartnerin in der Landeskoordination für den CourageMentor*in ist Zehranur Manzak. Hier finden Sie den aktuellen Flyer. Die Anmeldung findet über das Portal FIBS oder direkt bei uns über das Anmeldeformular statt.


30. Juni 2022
CourageFachtag

Fluchtwege freihalten. Klima, Krieg und Krise im Kontext Schule


18. Oktober 2022
CourageFachtag

Cinema Courage: SOR geht ins Kino


16. November 2022
CourageFachtag

Gut gemeint? Umgang mit Minderheiten in Schule und Gesellschaft


5. Dezember 2022
CourageMentor*in  digital

Neben dem Seminarangebot werden Lehrer:innen Kompetenzen nahe gebracht, verschiedene Formen von menschenverachtenden Denken in seinen Facetten zu erkennen und angemessen darauf reagieren zu können. Außerdem wird die Vernetzung mit anderen Courage-Schulen ermöglicht. Wir stehen Ihnen jederzeit für Fragen zur CourageMentor*in  für Pädagog*innen und Multiplikator*innen im Courage-Netzwerk zur Verfügung.

Ansprechpartnerin in der Landeskoordination für den CourageMentor*in ist Zehranur Manzak. Hier finden Sie den aktuellen Flyer.

Die Anmeldung findet über das Portal FIBS oder direkt bei uns über das Anmeldeformular statt.