Deine Veranstaltungen in Mittelfranken 2021/22

Kurz vor dem Schuljahresbeginn 2021/22 stellt euch die Regionalkoodination Mittelfranken ihr Jahresprogramm vor. Dabei stehen Schüler:innen, Lehrer:innen und Multiplikator:innen im Mittelpunkt. denn ohne Euch/Sie wäre das Courage-Netzwerk nicht das was es ist! Viele spannende Veranstaltungen warten auf euch, u.a. eine Methodenwerkstatt Stadtrallye, die Courage-Coach-Ausbildung, ein runder Tisch zur nachhaltigen Verankerung von „Schule ohne Rassismus –

Fachtag rechts.extrem.alltäglich.

Digitaler Fachtag zu rechten Gedanken und Ideologien rund um die Schulwelt Rechtsextremismus, Demokratie- und Menschenfeindlichkeit sind Phänomene, die uns tagtäglich in den Nachrichten, im gesellschaftlichen Umfeld, aber auch im Klassenzimmer begegnen können. Der digitale Fachtag rechts.extrem.alltäglich. zu rechten Ideologien in Schule und Alltag bietet Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften und Multiplikator:innen die Möglichkeit der Weiterbildung

Fachtag: Courage inklusive?

Die Landeskoordination Bayern von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ lädt am 19. Juli herzlich zum Online-Fachtag zum Thema Inklusion im Courage-Netzwerk ein. Die Veranstaltung fragt: Wie kann Inklusion in der Klasse, Schule und Gesellschaft gelebt werden? Wie lässt sich eine Schulkultur gestalten, in der alle wertgeschätzt werden?  Zu Gast sind der Inklusions-Aktivist Raul

CourageFachtag: Kinderrechte und Demokratie an Grundschulen

Programm 9.30 Uhr Ankommen 10.00 Uhr Begrüßung und Hinführung Stefan Staudner _ Referent der Landeskoordination Bayern 10.45 Uhr Kinderrechte – Junge Menschen und ihre Rechte in Schulen Prof. Dr. Roland Roth _ Autor 12.00 Uhr Mittagspause 13.00 Uhr Grundschulen im Courage-Netzwerk: Bericht aus der Praxis Monika Lang _ Grundschule Roßtal 14.00 Uhr Virtueller Rundgang: Auch

Online Gespräch mit dem Holocaust-Überlebenden Ernst Grube

Ernst Grube ist einer der wenigen noch lebenden Holocaust-Überlebenden und wir haben die Möglichkeit, ihn persönlich kennenzulernen. Er wird am Donnerstag, den 06.05.2021, um 19 Uhr online mit uns über sein Leben sprechen. Nach dem Vortrag von Ernst Grube gibt es die Möglichkeit, direkt mit ihm ins Gespräch zu kommen. Anmeldung mit Namen, Mailadresse und

Neues Format #CourageOnline

Von Freizeitangeboten bis zum Schulunterricht – mittlerweile läuft unser Leben in vielen Bereichen online ab. Einiges ist derzeit nicht oder nur schwer möglich, manches fällt ganz einfach aus. Was aber weiterhin passiert sind Mobbing, Diskriminierung, Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Ausgrenzung. Deswegen ist es besonders wichtig, diesen Phänomenen entgegenzuwirken und uns für eine couragierte, tolerante und aktive

Rechtsextremismus im Umfeld Schule und Gesellschaft

Liebe Schüler:innen, liebe Lehrkräfte, liebe Jugendsozialarbeiter:innen im Courage-Netzwerk, Die Regionalkoordination Niederbayern lädt euch zu einer ganz besonderen online Veranstaltung ein. Am Dienstag, den 20.04. um 19:00 Uhr werden Daniela Krenn, Redakteurin des Katapult Magazins, Jasmin, Schülerin am Comenius Gymnasium, Lea, Schülerin an der kaufmännischen Berufsschule Deggendorf und Tuba Pfeilschifter, Schulsozialpädagogin über Rechtsextremismus im Umfeld von

Anmeldung läut: CourageMentor*in 2021 digital

Auch 2021 geht das Fortbildungsformat der Landeskoordination Bayern CourageMentor*in in eine neue Runde. In den letzten Jahren haben wir ein zweitägigen Seminarangebot für Lehrer:innen und Pädagog:innen angeboten. 2021 findet das Format ausschließlich digital statt und wird komprimiert an einem Tag durchgeführt. An diesem Tag werden den Teilnehmenden Kompetenzen nahe gebracht, verschiedene Formen von menschenverachtenden Denken

Seid dabei!

Seit vielen Jahren bieten die von den Vereinten Nationen initiierten »Internationalen Wochen gegen Rassismus« eine besonders gute Gelegenheit, das vielfältige Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus öffentlichkeitswirksam sichtbar zu machen und damit ein deutliches Zeichen gegen Menschenfeindlichkeit zu setzen. Im Jahr 2019 fanden deutschlandweit während der Aktionswochen über 1.850 Veranstaltungen statt, über die in den Medienbreit