Vernetzungstreffen 2015

Landshut, 16.02.15

Gegen Rassismus im Klassenzimmer

Am vergangenen Mittwoch trafen sich verantwortliche Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler aus ganz Nieder-bayern im Landshuter Gewerkschaftshaus.
Die Teilnehmer sind Mitglieder des Schulnetzwerks „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“. „SOR-SMC“ ist ein Projekt von und für Schüler. Es bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, das Klima an ihrer Schule aktiv mitzugestalten, indem sie sich bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt einset-zen.
Gut 20 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer betonten die Wichtigkeit der Vernetzung zwi-schen ihren Schulen. Besonders deutlich wurde das, als die Schüler ihre Projekte vorstellten, die von Zeitzeugen-gesprächen über interkulturelle Begegnung bis hin zu Antirassismus-Workshops reichten. Neue Projektideen sind entstanden und die Teilnehmer sagen, sie haben viel aus den Workshops mitgenommen. „Zukünftig ist geplant, mindestensein Treffen im Jahr zu veranstalten“ so die verantwortlichen Regionalkoordinatoren Jonas Paintner und Andreas Bernauer.
Auf Bundesebene gehören bereits über 1600 Schulen diesem Netzwerk an, in Bayern (ca. 280) bzw. Niederbay-ern steigt die Zahl der bisher 25 Schulen im Netzwerk ebenfalls an. Um eine „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ zu werden, müssen gewisse Voraussetzungen erfüllt sein. Der erste Schritt ist in der Regel, dass das Projekt und sein Anliegen in der interessierten Schule bekannt gemacht und diskutiert werden.
Grundvoraussetzung ist, dass mindestens 70 % der Schüler/innen, Lehrkräfte und Mitarbeiter/innen eine Selbst-verpflichtung unterschreiben. Mit der Verleihung des Titels ist das Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage “ keinesfalls beendet. Neue Schülerinnen und Schüler sollten zu Schuljahresbeginn über das Projekt in-formiert werden, weitere gemeinsame Aktivitäten sind zu planen und durchzuführen. Der Titel und das Schild „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ sind als permanenter Auftrag zu verstehen.