Politische Bildung an Courage-Schulen

Politische Bildung an Courage-Schulen

am 23. Mai 2019 in Landshut (AWO Landshut – Ludmillastraße 15, 84034 Landshut)

„Die Schüler sind im Geiste der Demokratie, in der Liebe zur bayerischen Heimat und zum deutschen Volk und im Sinne der Völkerversöhnung zu erziehen.“ Auf dem Fundament, aus Artikel 131 der Bayerischen Verfassung, blicken wir auf die Möglichkeiten politischer Bildung als fächerübergreifendes Bildungs- und Erziehungsziel sowie als selbstständiger Unterrichtsgegenstand. Nach einer wissenschaftlich-theoretischen Einführung setzen sich die Teilnehmenden mit aktuellen Diskursen sowie methodisch-didaktischen Zugangsweisen auseinander. Darüber hinaus besteht die Option zur Vernetzung mit den Kooperationspartner*innen im bayerischen Courage-Netzwerk.


P R O G R A M M

ab 9:30 Uhr Ankommen

10:00 – 10:15 Uhr Begrüßung und Hinführung
Patrick Wolf, Leiter der Landeskoordination von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage in Bayern

10:15 – 11:00 Uhr Plädoyer „Warum politische Bildung wichtiger ist denn je“
Prof. Dr. Ursula Münch / Akademie für Politische Bildung

11:00 – 12:15 Uhr Der Beutelsbacher Konsens als Hüter der demokratischen politischen Bildung
Prof. Dr. Andreas Petrik, Didaktik der Sozialkunde, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

12:15 – 13:00 Uhr Politische Bildung aus rechtlicher Sicht
Philipp Melle, Justiziar des Bayerischen Jugendrings

13:00 – 13:45 Uhr Vernetzungszeit (Mittagpause)

14:00 – 15:00 Uhr Praxisimpulse und Beispiele

  • aus Courage-Schulen
  • des Bayerischen Lehrerinnen- und Lehrerverbands
  • aus dem Institut für Jugendabeit in Gauting (angefragt)
  • vom Modellprojekt Demokratische Schule (KJR Dachau)
  • vom JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

15:00 – 15:20 Uhr Kaffeepause

15:20 – 16:00 Uhr Vorstellung des Gesamtkonzepts Politische Bildung und des Portals Politische Bildung an bayerischen Schulen
Corinna Storm, Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung

16:00 – 16:45 Uhr Diskussionsrunde„Wo wir als Akteur_innen in der politischen Bildung heraus gefordert sind?“

  • Simone Fleischmann, Präsidentin BLLV
  • Matthias Fack, Präsident BJR
  • MD Herbert Püls, Amtschef im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus
  • Dr. Markus Gloe, Vorsitzender des Landesverbands Bayern der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung (DVPB), Professur für Politische Bildung und Didaktik der Sozialkunde am Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München

16:45 – 17:00 Uhr Abschluss – Ein Blick auf das Netzwerk und die Zukunft


H I N W E I S E

Anmeldungen für den Fachtag sind unter Angabe einer vollständigen Anschrift per Mail an info@sor-smc-bayern.de möglich. Der Unkostenbeitrag von 20 Euro wird nach Anmeldung in Rechnung gestellt, über die Teilnahme an den Fachtagen erhalten Sie eine Bestätigung.

Moderation Tom Waurig – Journalist und Moderator

Auf die Hinweise zum Datenschutz gemäß Art. 13 DSGVO wird verwiesen und sind hier nachzulesen: https://www.bjr.de/service/datenschutz-anmeldung.html